Woche in Frankreich

Bevor die Geschichte beginnt, möchte ich mich vorstellen. Ich bin Emma, ​​ein 14-jähriges Mädchen und meine Körbchengröße ist B, aber ich habe einen großen Arsch und bin noch Jungfrau. Naja, bis letzten Sommer dann…

Ich war mit meinen Eltern für eine Woche in Frankreich. Meine Eltern wollten unbedingt mit einem Wohnwagen und ich wäre lieber in ein Hotel gefahren, aber ja. Als ich genau wusste, dass wir auf einen Campingplatz fahren, beschwerte ich mich über mein eigenes Zelt. Denn ich fingere und wichse gerne bei Pornos und so und das werde ich meinen Eltern wirklich nicht antun.

Als wir ankamen und alles fertig war, gingen wir zum Pool. Ich zog meinen einzigen Bikini an, den ich mitgebracht hatte und stellte fest, dass ich ihm ein bisschen entwachsen war. Meine Nippel ragten fast durch den Stoff und mein Arsch fiel fast aus deiner Hose. Seltsamerweise haben meine Eltern nichts dazu gesagt und wir sind danach alle ins Schwimmbad gelaufen.

Im Pool schaute ich mir mit meiner Freundin ein bisschen die Jungs an, die ich zwischenzeitlich gemacht hatte. Wir sahen einen Jungen, der sehr muskulös war und eine große Beule in seiner Badehose hatte. Sie fragte mich, ob ich es machen würde und ich dachte, nachdem ich sagte: “Ja, duh wirklich.” Und dann sagte sie, sie müsse gehen. Ich blieb eine Weile, ich fand es geil, diesen Jungen immer wieder anzuschauen. Ich stellte mir vor, wie groß sein Schwanz sein würde, als er plötzlich vor mir stand und ganz leise sagte: “Schöner Bikini.” Ich wurde ganz rot und sagte sarkastisch: “Schöner Badeanzug.” Er stellte sich vor, sein Name war Manu und er war 16 Jahre alt. Er setzte sich auf meine Liege und wir unterhielten uns eine Weile. Schließlich sah ich, dass er eine Erektion hatte. Ich sah, dass er die ganze Zeit auf meine Brüste schaute, aber ich hatte nicht erwartet, dass es ihn so geil macht. Als ich seine Erektion sah, wurde ich selbst geil und wollte es trotzdem machen und sagte ihm, ich könnte ihm helfen, wenn er mitkäme. Meine Eltern hatten das Schwimmbad schon verlassen und waren für eine Weile in die Stadt gegangen, aber ich wollte nicht mit.

Ich hatte Manu zu meinem Zelt gebracht. Und wir gingen zusammen hinein.Es war ein nicht so geräumiges 3-Personen-Zelt, aber groß genug für uns 2 Personen. Es war eine 1-Personen-Luftmatratze drin und wir saßen darauf. Der Pool war direkt neben meinem Platz, also hatte er noch einen Ständer. Ich sagte: “Lass uns sehen, wie groß dein Problem ist.” Und dann zog er seine Badehose aus. Sein Schwanz war wirklich ziemlich groß (19 cm schätze ich). Ich sah ihn mit einem schelmischen Blick an und fing an ihn zu blasen. Ich wusste nicht, wie das geht, ich hatte es auf einem Video gesehen, aber nie selbst gemacht. Aber ich fühlte, wie Manu sehr schnell abspritzte. Ich schluckte sein ganzes Sperma. Inzwischen war auch meine eigene Muschi ganz schön nass geworden und endlich war ich an der Reihe. Ich legte mich aufs Bett und zog mein Bikinioberteil aus. Manu zog meine Shorts runter und fing an mich gut zu fressen. Er hat hauptsächlich meinen Kitzler geleckt und später auch noch seine Zunge in meine Fotze gesteckt. Ich wäre wirklich fast gekommen und hätte gesagt: “Ich werde weitermachen!!!”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *